Nächte im Bio-Hotel L’Aubier

NEUCHATEL 24.04.2013 - Photo by Vanessa Püntener, Pixsil

 

Angefangen hat die Geschichte des Bio-Hotels  L’Aubier vor mehr als 30 Jahren mit einem biodynamischen Bauernhof in Montezillon. Von diesem Dorf im französischsprachigen Teil des Schweizer Juras hat man einen wunderbarem Ausblick auf den Neuenburger See und die Alpen.

Mittlerweile besteht das Aubier aus dem Hof, einer Käserei, einem Restaurant, einem Hotel, einer Boutique und noch einem Hotel mit Café in der Altstadt von Neuchâtel. Wie alle Bio-Hotels arbeitet L’Aubier ausschließlich mit Bioprodukten: Das Getreide, die Milch- und Käseprodukte, sowie das Fleisch stammen zu einem guten Teil aus eigener Produktion. Im Café in Neuchâtel gibt es eine eigene Kaffeerösterei.
Jedes der 25 lichten Zimmer ist individuell eingerichtet und verfügt über exzellente Betten. Die Umgebung lädt ein zu ausgedehnten Spaziergängen durch Winzerdörfer und Rebberge, Schluchten und über Höhenwege. Die Uhrenindustrie hat hier ihren Ursprung. In den langen Wintern, wenn die Arbeit in der Landwirtschaft ruhte, wurden feinmechanische Kostbarkeiten geschaffen. Die enge Verbindung zwischen Natur und Mechanik hat der Gegend einen unverwechselbaren Charakter verliehen, der auch heute noch zu spüren ist.

L’Aubier | Les Murailles 5 | CH – 2037 Montezillon,
T +41 32 732 22 11 | F +41 32 732 22 00 | contact@aubier.ch | www.aubier.ch

 

Fotos: www.aubier.ch

130703_BH-LOGO-NEU_pfade
Das Aubier ist Mitglied im Verein der Bio-Hotels.
In über 100 Häusern in vielen europäischen Ländern genießt man unbeschwerten Urlaub 100 Prozent biologisch.

www.biohotels.info
QC31L05