Fünf Seen Filmfestival live

 

Das 14. Fünf Seen Filmfestival findet in diesem Jahr als eines der wenigen Filmfestivals bundesweit live als SPECIAL EDITION 2020 vom 26. August bis 09. September statt. „Trotz aller Herausforderungen wollen wir, dem Publikum, den Filmschaffenden und der Region im Spätsommer mit dem Fünf Seen Filmfestival einen Ort der Begegnung schaffen. Festivals und Kinovorstellungen sind soziale Ereignisse. Sie erzeugen Resonanzen zwischen Publikum und Filmschaffenden, aber auch zwischen den Filmen selbst“, betont Festivalleiter Matthias Helwig

Das Festival für den mitteleuropäischen Film gilt nach Hof und München als das bedeutendste Filmfestival im süddeutschen Raum.
Weltpremiere auf dem FÜNF SEEN FILMFESTIVAL haben die Langfilme VOR MIR DER SÜDEN und der Kurzfilm STUMMFILM über die Coronakrise, außerdem wird es zehn Deutschlandpremieren geben mit BORA, DELHI DREAMS, GLÜCK GEHABT, HOMEWARD, IM BERG DAHUIM, OROSLAN, SING ME A SONG, STORIES FROM THE CHESTNUT WOODS, THE FORGOTTEN und WHAT YOU DON´T KNOW ABOUT ME.

Um die Abstandsregelungen und Hygienevorschriften und die damit verbundenen geringeren Kapazitäten in den Kinos zu berücksichtigen, wird das Festival diesmal eine längere Laufzeit haben und stärker ins Freie verlegt, unter anderem am Starnberger See im Seebad Starnberg. Dazu werden mit einem CINEMAMOBILE – einem Lastwagen mit Kinoleinwand – an verschiedenen Orten des Fünf Seen Landes ebenfalls OPEN AIR Filme gezeigt, passend zum Motto der diesjährigen FSFF-Ausgabe, BEWEGUNG UND STILLSTAND, nach den Jahres-Mottos ZEIT (2018) und RAUM (2019),  

Wie in den Vorjahren wird es den FSFF-FILMPREIS, den DOKUMENTARFILMPREIS, den HORIZONTE-FILMPREIS, den PUBLIKUMSPREIS, die PERSPEKTIVE JUNGES KINO sowie KURZFILM-Awards sowie ein Kinderfilmfestival geben. Es lohnt sich also, sich – gerade in Zeiten des gefühlten kulturellen Stillstands – LIVE zum FSFF zu bewegen.

Infos zum Fünfseenfilmfestival 2019 finden Sie hier, zum Fünfseenfilmfestival 2018 hier, zu den bemerkenswerten Filmentdeckungen von 2018, Styx , und von 2019, Alpgeister.

Man darf gespannt sein auf die Kleinode an Filmen, die Mathias Helwig dieses Mal für sein Filmfestival ausgewählt hat.