Fünf Seen-Filmfestival fsff – nachhaltige Filmtipps

fsff Sponsoren Klimakrise

Alljährlich lockt das Fünf Seen Filmfestival  am Starnberger See mit herausragendem  internationalem Filmprogramm. Bemerkenswert sind auch die Locations für die herausragenden Filme, vom Open-Air direkt am Starnberger See bis zum Seefelder Schloss.

Anzeige

Ein Schwerpunkt des Programms widmet sich im Jahr 2021 der Klimakrise.Für viele bereits heute zur Katastrophe geworden, gilt als das größte auf unsere Kinder und Enkel zueilende Problem, mit lebensbedrohlichen Folgen für die gesamte Menschheit. „In Gesprächen mit Freunden, Verwandten, Bekannten und Politikern mussten wir immer wieder erfahren, dass diese Gefahr für viele immer noch nicht real ist und vom Alltag und kurzfristigen wirtschaftlichen Erwägungen überdeckt und verdrängt wird“, betont Alex Eichberger, der gemeinsam mit seiner Frau Anne die unabhängige private Initiative unserklima.jetzt zur öffentlichen Information, Förderung von zukunftsfähigen Lebensstilen und gegen das Gefühl von Klima-Ohnmacht gegründet hat.

Als einer der Hauptsponsoren des 15. Fünf Seen Filmfestivals (fsff) bieten Anne und Alex Eichberger allen kinobegeisterten Besucher*innen die Gelegenheit, sich anhand ausgewählter Filme und Veranstaltungen in der Reihe Kino & Klima über die Aspekte des Klimawandels zu informieren. In dieser Reihe stehen sieben Hauptfilme und vier Kurzfilme auf dem Programm, so DEAR FUTURE CHILDREN von Franz Böhm, DER WILDE WALD von Lisa Eder-Held, JOURNEY TO UTOPIA von Erlend E. Mo, KOYAANISQATSI von Godfrey Reggio, LAND von Timo Großpietsch, ÖKOZID von Andres Veiel sowie TEACHERS FOR LIFE von Julian Wildgruber und Kathrin Höckel. Außerdem werden ein Klima-Tag mit Vortrag und Diskussion sowie eine Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2021 mit den Bundestagskandidaten Britta Hundesrügge (FDP), Michael Kießling (CSU), Martina Neubauer (Bündnis 90/Die Grünen) und Carmen Wegge (SPD) veranstaltet. Erstmalig wird zudem auf dem Fünf Seen Filmfestival der Kino & Klima Award vergeben. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis wird vom Publikum aus den Filmen der Kino & Klima-Reihe bestimmt und an den Regisseur des Sieger-Films verliehen. Festivalintendant Matthias Helwig hat die Initiative von Anne und Alex Eichberger mit Begeisterung aufgenommen. Naturaufnahmen sind aus dem Kino nicht wegzudenken. Auf der Großbildleinwand wird die Einmaligkeit unserer Natur besonders deutlich. Alex und Anne Eichberger: „Daher kam uns die Idee, den Menschen das Thema Klimakrise über das Kino näher zu bringen. So entstand eine einminütiger Klima-Kurzfilm, der Spot  wird  während des Festivals vor jedem Film gezeigt werden.

Foto © Marcel Haupt: Anne und Alex Eichberger, die Hauptsponsoren des Programms zum Klimawandel

Detaillierte Filmtipps folgen in Kürze hier auf www.quell-online.de

 

5. August 2021
Anzeige
Anzeige