Foto-Workshop in Wisent

Am Fuße des bayerischen Waldes, unweit der Donau, der Walhalla und des Weltkulturerbes Regensburg liegt der Nepal Himalaya Pavillon. Er wurde an diesem magischen Ort aufgestellt, nachdem er auf der expo 2000 in Hannover Millionen von Besuchern angelockt hatte: Dort zählte er während der Weltausstellung zu den beliebtesten Pavillons. Nach der Weltausstellung wurde er zerlegt und nach Wisent gebracht. Der Pavillon symbolisiert Toleranz und Frieden, in denen Religionen und Kulturen miteinander leben können. 800 Handwerksfamilien aus dem Kathmandutal arbeiteten drei Jahre an den traditionellen Kunstwerken.
Das von der Nepal Himalaya Park Stiftung betriebene Areal bietet jedoch noch andere Attraktionen für die Kamera-Linse:  So haben sich hier mehr als 3 500 verschiedene Pflanzenarten angesiedelt, darunter rund 1 000 Pflanzen, die aus dem Himalaya stammen und ursprünglich auf einer Höhe von 3 000 Metern wuchsen. Zu dieser weltgrößten Sammlung an Himalayapflanzen gehört auch ein beachtlicher Bestand an Rhododendren – der Nationalblume von Nepal.
Termin 21. und 22. Mai 2016: Zur Rhododendron-Blüte im Mai veranstaltet Quell-Fotograf René Antonoff gemeinsam mit dem Kamerahersteller Hasselblad einen zweitägigen Fotoworkshop. Vorsichtig und mit Zurückhaltung gilt es dabei das Licht zu beobachten, um so die eindrucksvolle Atmosphäre im bayerischen Nepal einzufangen. Anmeldung und weitere Informationen bei René Antonoff www.antonoff.eu. Mehr zum Veranstaltungsort unter www.nepal-himalaya-pavillon.de