Ferien im Entdeckerdorf

Jeden Morgen eröffnet sich ein neuer Tag in der Natur mit  spannenden Entdeckungen. So sollten Ferien für Kinder sein – einfach, unkompliziert, günstig, nachhaltig und vor allem unvergesslich. Ob beim Spielen am Fluss, beim Tiere betreuen und entdecken oder beim Werkeln mit Naturmaterialien, zwischendurch Pflanzen aus den Hochbeeten ernten und abends an der großen Feuerstelle grillen  – so fühlen sich glückliche Ferien an. Sieben Schäferwagen und ein großer Zirkuswagen laden dazu im Muck Entdeckerdorf im Tölzer Land ein.

In den Schäferwagen duftet es angenehm nach Holz und  nachts leuchten außer Mond und Sternen nur  Solar- oder Taschenlampen. Die kleinen Schäferwagen  des Entdeckerdorfes bieten Platz für zwei Erwachsene und ein Kind,  die größeren Wagen für zwei Erwachsene und zwei Kinder oder auch alleinerziehende Mütter und Väter mit 3 Kindern. Drinnen schläft man gut auf hochwertigen, bequemen und schadstoffgeprüften Matratzen.

 

Umgeben von einem Naturschutzgebiet im Tölzer Land leben auf dem und um das Schäferwagendorf glücklicherweise viele Tiere: Füchse, Dachse, Fledermäuse, Rehe, Feldhasen, Siebenschläfer, Eichhörnchen, Ringelnattern, Spitzmäuse, Feldmäuse, Eidechsen, Frösche, Kröten – viele Vogelarten, Glühwürmchen, Schmetterlinge, Libellen, Bienen, Wespen, Ameisen, Ohrenhöhler, Käfer und auch Spinnen.

 

 

Pia Novak erklärt die Philosophie des Muck Entdeckerdorfes: “Das Schäferwagendorf wurde gegründet, damit auch Kinder aus ärmeren Familien gemeinsam mit ihren Eltern Urlaub auf dem Land machen können. Das Leben für Familien, und damit auch für Kinder wird zunehmend rastloser, komplizierter und technisierter und leider oft auch anonymer. Als erschwingliches Naherholungsziel wollen wir vor allem  Allein-Erziehenden und Familien mit geringem Einkommen Erholung im Grünen ermöglichen, um draußen in der Natur achtsamer zu werden.”

Ab 16. August sind noch Plätze für Familien frei.

Bildnachweis: alle Fotos Muck e.V. www.entdeckerdorf.de