Ausstellung “Wassergeheimnisse”

Kennen wir die Geheimnisse des Elementes Wassers, das uns tagtäglich umgibt? Die Ausstellung “Wassergeheimnisse” auf der Burg Kaprun in Österreich widmet sich den Eigenschaften und Anomalien des Wassers und vereint alte wie neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Gezeigt werden u.a. Schneekristallfotos von Masaru Emoto und Dunkelfeldfotos von Prof. Dr. Bernd Kröplin aus der Forschung “Welt im Tropfen”.

Diese Ausstellung ist als “Selbstentdeckungsreise” konzipiert. Beginnend vom ersten “wässrigsten” Zustand des Menschen, der befruchteten Eizelle, über die außergewöhnlichen lebensnotwendigen Eigenschaften des Wassers bis hin, dass das Wasser ein Gedächtnis hat, erhält der Besucher ein leicht verständliches Bild über den Aufbau des Lebens.
Ziel ist es, dem Besucher ein tieferes Bewußtsein vom Leben und der Selbstverantwortung zur Gesundheitsvorsorge zu ermöglichen sowie zu einem nachhaltigen Umgang mit unserem Wasser und der Umwelt anzuregen.

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit u.a. mit dem Alpenverein Österreich, dem Land Salzburg und der Burg Kaprun realisiert. Der Ausstellungsort Burg Kaprun wurde wegen seiner Nähe zum Kitzsteinhorngletscher (dieser ist in Sichtweite von der Burg) und den Krimmler Wasserfällen ausgewählt.

Ausstellungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 9 bis 18.30 Uhr, Eintritt: 8 € (Erwachsene), 4,50 € (Studenten). Die Ausstellung läuft noch bis zum 30. August 2015.

Mehr Infos zum Thema unter

www.weltimtropfen.de