Aufgeweckt eingeweckt – eine ausgefallene Kunstaktion macht kreativ

kunst/ Martina Guthmann

Wieviel Kunst passt in ein 1 Liter Weckglas? Fast 50 Künstlerinnen und Künstler hatten für die Kooperation des Kulturbüros der Stadt Starnberg und des Regionalmanagements der gwt Starnberg Skulpturen, kleine Drucke, Karten und andere kreative Kunstwerke im Mini-Format in Original-1 Liter- Weckgläser gefüllt. Zusammen mit dem wunderschönen VW Bus von Bullicious Events war das Projektteam aus Petra Brüderl, Gesine Dorschner und Daniela Tewes dann seit 2. August an der Starnberger Seepromenade und im Bucentaur-Park unterwegs, um Kunst und Kulinarik anzubieten und so die Kunst nach der langen Corona-Zeit im öffentlichen Raum sichtbar zu machen.Diese Idee ist ansteckend und inspirierend zugleich, in sich selbst den Künstler zu erwecken.Kompliment für die originelle Aufwecke-Idee an das  Kulturbüro der Stadt Starnberg und alle beteiligten Künstler. Zum Nachahmen einfach Lieblingsstücke – egal ob Bild, getrocknete Pflanzen, Kleine Skulpturen und Alltagsgegenstände aller Art –   in einem Weckglas in Szene setzen.

Anzeige

Foto: Martina Guthmann

23. August 2021
Anzeige
Anzeige