Helga Ranis

Helga Ranis

Helga Ranis studierte u.a. in Frankfurt und Zürich Theologie und Philosophie und arbeitet als freiberufliche Dozentin an der Volkshochschule in Frankfurt. Außerdem unterrichtet sie an einer Frankfurter Sprachenschule die Sprachen Deutsch als Fremdsprache, Hebräisch...
Philosophie für Zwischendurch: die Grenze zwischen Natur und Kultur

Philosophie für Zwischendurch: die Grenze zwischen Natur und Kultur

Seit Jahrtausenden stellen Philosophen die Frage nach dem gelingenden Leben und der gerechten Gesellschaft. Unsere Reihe “Philosophie für Zwischendurch” hilft dabei, einen eigenen philosophischen Standpunkt zu den Fragen der Gegenwart zu entwickeln. Dieses Mal geht es um das Verhältnis zwischen Natur und Kultur.

Philosophie für Zwischendurch: Allein in der Wüste

Philosophie für Zwischendurch: Allein in der Wüste

Seit Jahrtausenden stellen Philosophen die Frage nach dem gelingenden Leben und der gerechten Gesellschaft. Unsere Reihe “Philosophie für Zwischendurch” hilft dabei, einen eigenen philosophischen Standpunkt zu den Fragen der Gegenwart zu entwickeln.

Philosophie für Zwischendurch: Wie wir innerlich frei werden können

Philosophie für Zwischendurch: Wie wir innerlich frei werden können

Für den Philosophen Epiktet ist es das größte Ziel, den Unterschied zwischen Eigenbestimmung und Fremdbestimmung zu erkennen. Dadurch wird es möglich, eine innere Distanz zu den Dingen, die wir nicht ändern können, zu entwickeln. Über etwas, worüber wir nicht gebieten können, sollen wir die Antwort zur Hand haben: „ es geht mich nichts an“, so rät Etiket. Dies bedeutet, dass es mir nichts anhaben, meine Laune nicht verderben kann.

Anzeige