Die Jod-Kur aus dem Postpaket

ANZEIGE

Das Trinken von jodhaltigem Mineralwasser soll schon der große Heiler Paracelsus seinen Patienten empfohlen haben und noch heute gibt es Kurorte, die ihren Gästen Jodsole-Trinkkuren anbieten. Denn damit lässt sich einem weit verbreiteten Jod-Mangel vorbeugen und die körpereigenen Jodspeicher werden auf natürliche Weise aufgefüllt. Weiterer Vorteil: Bei einer Trinkkur lässt sich die Jodmenge genau dosieren. Jetzt brauchen Gesundheitsbewusste nicht mehr in einen Kurort zu fahren um in den Genuss von Jodsole zu kommen. Denn die St. Leonhards Quellen bieten nun eine JodNatur-Kur, die man sich ins Haus liefern lassen kann. JodNatur besteht aus Jodsole, die aus den Resten eines Urmeers in 200 Meter Tiefe im oberbayerischen Ruhpolding stammt und im Verhältnis von 1:54 mit der im selben Ort entspringenden Georgsquelle gemischt wird. 100 ml Jod-Natur enthalten 37 Mikrogramm natürliches Jod; die Trinkempfehlung lautet: eine Flasche (0,33 l) pro Tag. Die Jod-Natur-Kur ist nun zum Kennenlernen zum Aktionspreis zu haben: 12 Flaschen à 0,33-Liter kosten 15 statt 25 Euro (plus Versandkosten).

„JodNatur“ ist als Mehrwegflasche im Naturkosthandel erhältlich oder als Einwegflasche im Postpaket. Zu bestellen unter  www.st-leonhards-quellen.de/quell

QC43F01

Mehr zum Thema Jod:

Beitrag: Die Jod-Revolution

Beitrag: Jod ist nicht gleich Jod