Ayurveda als Ausgangspunkt für den Neustart

Viele schwere Krankheiten werden heute durch Antibiose, Bestrahlung, Chemotherapie und andere Methoden der Schulmedizin therapiert. Um den Körper die immensen Eingriffe wieder „vergessen“ zu lassen und ihm in seine natürliche Balance zurück zu helfen, ist die ayurvedische Heilkunst ein hilfreicher Begleiter. Sie kann bei der Entgiftung und typgerechten körperlichen Sanierung beachtliche Erfolge vorweisen. Das Ayurveda-Resort „Die Wutzschleife” im Naturpark Oberer Bayerischer Wald gehört zu den zehn besten Ayurveda-Häusern in Europa. Der singalesische Ayurveda-Spezialist Anura Chandrasekera (DSAMS – Degree Sidayurvedic Medicin und Surgery) empfiehlt dort nach eingehender Konsultation jedem Gast ein auf seine Konstitution abgestimmtes Reinigungsprogramm mit intensiven Massagen, Ölgüssen, Bädern, Yoga-Übungen, ayurvedischen Kräutertees und individuellem Essen. Die Köchin stammt aus Sri Lanka und verwendet Originalprodukte, außerdem hat sie dem sterneverwöhnten Küchenchef der Wutzschleife über die Schulter geschaut. „Etwa 75 Prozent unserer Ayurveda-Gäste kommen immer wieder”, berichtet Anura Chandrasekera, der das Ayurveda Zentrum seit 2006 leitet. Der „Reset“ gelingt immer, die Kur reinigt, entgiftet, verjüngt und verschlankt. www.wutzschleife.com

Beitrag Reiseziel Gesundheit

Wutzschleife/Bayerischer Wald: Ayurveda als Ausgangspunkt für den Neustart

Falkenhof/Bad Füssing: Die Lebensenergie zum Fließen bringen

Yoga Vidya/Nordsee: Mit Yoga wieder zu sich selbst finden

Meersinn/Rügen: Ganzheitlichkeit, Genuss und Gesundheit

Balance Resort/Balderschwang: Durch Abnehmen wieder in die natürliche Balance kommen