Anti-Aging: Die besten Tipps

Ein gesunder Lebensstil ist der beste Schutz gegen vorzeitiges Altern. Dazu gehören vernünftige Ernährung, Bewegung, Verzicht aufs Rauchen, moderater Alkoholkonsum und intensive Zahnpflege.

1. Weniger essen

Viele Forscher haben die lebensverlängernde Wirkung des Kaloriensparens bewiesen. Tiere leben rund 30 Prozent länger, wenn man ihnen ein Drittel der eigentlich benötigten Kalorien vorenthält. „Dinner Cancelling“ – das Abendessen weglassen – ist die Methode, die sich in Sachen Kalorien-Reduktion am besten bewährt. Tatsächlich kommen dadurch nachts wichtige Reparaturmechanismen in Gang.

2. Das Richtige essen und trinken

Hervorragende Anti-Aging-Substanzen sind Kräuter und Gewürze wie Rosmarin, Thymian, Oregano, Zimt oder Knoblauch. Sie wirken oxidativem Stress entgegen und bekämpfen Entzündungen. Auch Tee –vom Schwarztee über grünen Tee bis hin zum Matcha-Tee – hat diese Eigenschaften. In der Riege der gesunden Pflanzen darf die Olive beziehungsweise Olivenöl nicht fehlen. Ihr Inhaltsstoff Hydroxityrosol bekämpft Freie Radikale 100-mal stärker als etwa Vitamin C. Nicht zuletzt wirkt auch lebendiges Wasser oxidativem Stress entgegen.

3. Regelmäßig Sport treiben

Sport (etwa dreimal die Woche 20 Minuten) ist ein außergewöhnliches Breitbandtherapeutikum gegen das Altern. Er verbessert die Zufuhr von Sauerstoff in den Zellen, ermöglicht und beschleunigt den Abtransport von Schadstoffen und hält die Blutgefäße sauber. Darüber hinaus fördert regelmäßiger Sport die Verdauung.

4. Moderat Alkohol trinken

Bei Alkohol gilt der Satz von Paracelsus: „Die Dosis macht das Gift“. Alkohol ist nicht nur gut für die Gefäße, sondern auch fürs Gehirn. Mehrere große Studien konnten zeigen, dass der Konsum von ein bis zwei Glas z.B. Rotwein pro Tag das Demenzrisiko um fast die Hälfte reduziert.

5. Nicht rauchen

Ein einziger Zug an einer Zigarette überschwemmt den Körper mit so vielen Freien Radikalen, wie er Zellen besitzt. Raucher sind aufgrund ihrer stumpfen Haut schon äußerlich zu erkennen.

6. Zahnseide benutzen

Chronische Entzündungsprozesse wie Parodontitis gehören zu den wichtigsten Faktoren, die den Alterungsprozess vorantreiben. Durch intensive Zahnpflege unter Zuhilfenahme von Zahnseide lässt sich diesem Gefahrenherd vorbeugen.

Foto: Monika Frei-Herrmann
QC21E16

Beitrag Später altern – länger leben